Einfach mal am Leben bleiben: 12 Tipps

Ueberlebenstipps

Klar, manche Katastrophen sind so massiv, dass die Überlebenschancen nicht gut stehen. Aber es gibt auch immer wieder Unglücke, bei denen man einen tragischen Ausgang vermeiden kann oder zumindest die eigenen Chancen deutlich verbessern kann. Hier also 12 Tipps, die zwar leicht ironisch klingen, aber dabei helfen können, länger am Leben zu bleiben.

 

1: Kaufe das größte Auto, das du dir leisten kannst.

hummer1

Natürlich ist ein kleines Autos recht praktisch: Man passt in viele kleinere Parkplätze und kann mit weniger Verbrauch rechnen. In einem Unfall sind kleine Autos aber leider hemmungslos größeren Fahrzeugen unterlegen. Man sollte also so viel Metall und damit Schutz um sich herum haben wie möglich.

 

2: Keine ATV / Quads

atv

Wenn man sein Leben lang eingeschränkt sein möchte: ATV und Quads sind die perfekte Falle für schlimme Unfälle. Sie sind vielleicht durch ihr „das sieht einfach und lustig aus Erscheinungsbild“ verlockend, erfordern aber viel Können und Training, um sicher damit fahren zu können.

 

3: Straßen sind für Autos gedacht

streets

Ich bin jahrelang mit dem Rad zu Schule und Uni gefahren. Ich hatte ein paar Close-Calls und kenne viel, die weniger Glück hatten. Die Straße zu vermeiden ist also die sicherste Art, das Unfallrisiko so klein wie möglich zu halten. Und wie beim Motorradfahren gilt: Es sieht dich niemand, als rechne auch nicht damit, dass andere auf dich aufpassen!

 

4: Hobby-Pilot

cessna-citation-x-new

Fliege nur, wenn es dein Job ist. Wenn du nur Hobby-Pilot bist, werden sich deine Skills wahrscheinlich nicht weit genug entwickeln, damit du mit wirklich schwierigen Situationen zurecht kommen wirst. Insofern überlasse das Fliegen den Profis.

 

5: „Hackengas“

maxresdefault

Wenn man trotz Pilotenschein und dem abendlichen Joggen / Radfahren an der Landstraße überlebt hat, warten noch mehr Gefahren. Dabei sind vor allem Gruppen von Personen potenziell gefährlich. Wenn man 2, 3 oder mehrere junge Männer sieht, die angetrunken oder unter Drogeneinfluss an einer Ecke warten, sollte man einfach die Straßenseite wechseln. Wo immer sich eine Auseinandersetzung oder ein Kampf vermeiden lässt, sollte man die Chance nutzen schon im Vorfeld das richtige zu tun. Das Ego darf sich gern zu einem anderen Zeitpunkt präsentieren. Denn selbst wenn man einen Angriff übersteht und eventuell sogar den Angreifer besiegen kann, folgt ein ewig langer Prozess aus möglichen Anzeigen, Aussagen und Drohungen.

 

6: Gas Grill

gas grill

Wenn der Gas Grill nicht beim ersten Versuch starten will: Ausmachen und weg gehen! Ich will nicht wissen, wie viele Menschen mit schwersten Verbrennungen leben müssen, weil sie nicht akzeptieren konnten, dass der Grill nicht anspringen will. Nur um dann eine Minute später (der Grill läuft vor sich hin) mit dem Feuerzeug nachhelfen zu wollen.

 

7: Füße zuerst

bar pool

Immer zuerst schauen, wie tief das Wasser ist, bevor man mit dem Kopf zuerst dort rein springt. Fallen lauern hier sowohl in Hotel-Pools als auch in Seen. In den Pools können es gemauerte Barhocker sein, die man von außen so gut wie gar nicht sehen kann und in See warten möglicher Weise Felsen und alte Baumstämme.

 

8: Leitern

leiter

Folgender Deal: Wenn du jemanden damit beauftragen kannst, auf eine Leiter zu steigen, mach es! Sei nicht selbst die Person, die für eine saubere Dachrinne oder eine funzelige Lichterkette von der Leiter fällt, dafür gibt wiederum Profis.

 

9: Traumhaus für den Lebensabend

ergebnisbild

Sobald du in einem Alter bist, in dem du dich zur Ruhe setzen möchtest und dir ein Traumhaus dafür wünschst: Kaufe es! Nicht selber bauen! Der Grund ist recht einfach. Gerade in dem Alter sind Herzinfarkte die Nr. 1 Todesursache und der Stress, ein Haus zu planen, beim Bau die Leitung zu übernehmen und sich mit Problemen herumzuschlagen ist die ideale Grundlage für Stress und Herzbeschwerden. Es gibt genügend Häuser, die genau so sind, wie du es dir wünschst!

 

10: „Auf keinen Fall!“

white van

Zwar etwas weniger häufig, aber dafür um so gefährlicher: Du sollst entführt werden. Jemand wartet im Parkhaus auf dich und bedroht dich mit einer Waffe, damit du in ein fremdes Auto steigst: „Auf keinen Fall!“ Besser genauer gesagt „Du kannst mich hier vor den Kameras in der Öffentlichkeit erschießen, bevor ich in das Auto steige.“ Denn wenn man tatsächlich in einer solchen Situation ist, stehen die Chancen ziemlich schlecht, einem schmerzhaften Ende zu entkommen.

 

11. Schlechte Beziehungen

dissozialen Persönlichkeitsstörung

Schätzungsweise 15% unserer Mitmenschen leiden unter dissozialen Persönlichkeitsstörungen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass man mit diesen Menschen zu tun hat. Der Umgang mit ihnen ist unangenehm, raubt einem sämtliche Energie und verwandelt sich unweigerlich in einen Negativkreislauf. Entferne dich von diesen Personen. Egal ob Chef, Mitarbeiter, Kollege, Freund / Freundin oder Familienangehöriger. Menschen mit einer dissozialen Persönlichkeitsstörung saugen das Leben aus dir heraus.

 

12. Die Lotterie

jackpot

Machs einfach nicht… unverdienter Reichtum wird dich vor immense Probleme stellen. Geld ist der größte Wahrheitshebel der Welt. Wenn du auf unverdiente Weise zu viel Geld kommst, wird es mit dir arbeiten statt du mit ihm. Google einfach Geschichten zu Lotterie-Gewinnern. Du möchtest keinen Jackpot gewinnen. Du möchtest Millionär sein und jeden Cent davon verdient haben! Dann kannst du es genießen.